Gutes Ergebnis einer gelungenen Beteiligung

Logo-06d6603debe99ec658092e3e860b5b0d
 

„Das Ergebnis des Dialogforums Schiene Nord erfreut mich in zweierlei Hinsicht“, so Svenja Stadler. „Zum einen hat sich die von meiner Bundestagskollegin und verkehrspolitischen Sprecherin der SPD-Fraktion Kirsten Lühmann und mir favorisierte Alpha-Lösung durchgesetzt, und zum anderen erwies sich das Dialogverfahren mit allen Beteiligten und Betroffenen als offen, ehrlich, demokratisch und fair.“

 

Das vor neun Monaten gestartete Forum, in das Vertreter von Bund, Land, Bahn AG, betroffenen Landkreisen, Städten und Gemeinden sowie Bürgerinitiativen und Verbänden eingebunden waren, mündete in dem klaren Votum für die Alpha-Variante. „Das ist eine gute Entscheidung, die vor allem auch dem großen Einsatz der Kommunen und der engagierten Bürgerinnen und Bürgern in den Initiativen zu verdanken ist. „Endlich ist damit eine Lösung für die verkehrlichen Engpässe in den Güterverkehren zu den Seehäfen gefunden, die Rücksicht nimmt auf die Interessen der Menschen“, freut sich Stadler. „Und: Es sind keine Neubaustrecken vonnöten!“


Die vom Forum empfohlene Trassenalternative Alpha sieht im Einzelnen die folgenden Maßnahmen vor:

- den 2-gleisigen Ausbau der Strecke Rotenburg - Verden

- den 1-gleisigen Ausbau und die Elektrifizierung der so genannten „Amerikalinie" im Abschnitt Langwedel - Uelzen mit neun Begegnungsstellen (gemäß Vereinbarung zwischen dem Land Niedersachsen und der DBAG)

- die Blockverdichtung Nienburg - Wunstorf (neue Überholgleise, Wendegleis Nienburg)

- die Blockverdichtung Verden - Nienburg

- die Blockverdichtung Celle - Lehrte

- einen (geringfügigen) Ausbau der Strecke Nienburg - Minden

- sowie einen 3-gleisiger Ausbau der Trasse Lüneburg - Uelzen

- Ausbau Uelzen - Halle (tw. Bereits in Bau)

Nach Einschätzung der im Dialogforum zu Rate gezogenen Experten wird die Alpha-Trasse die vom Bund bis zum Jahr 2030 prognostizierte Zunahme im Schienengüterverkehr bewältigen, einschließlich der Hafenhinterlandverkehre. Zudem bleibt noch Spielraum für die punktuelle Verstärkung des Personenverkehrs auf der Schiene.

 
    Bürgergesellschaft     Niedersachsen     Umwelt und Nachhaltigkeit
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.

 

 
SPD Stand Hagener Staudenmarkt
SPD Ortsverein Hagen trotzt stürmischen Staudenmarkt
 

SPD Ortsverein Hagen trotzt stürmischen Staudenmarkt
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD-Ortsverein Hagen (Cuxhaven)
 

Maikundgebung

Maikundgebung
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD Ortsverein Cuxhaven
 

Bernd Michallik freut sich über Mindestpersonalstandards in den Krankenhäusern
 

Bernd Michallik freut sich über Mindestpersonalstandards in den Krankenhäusern
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD-Ortsverein Thedinghausen
 
 

Arbeitstagung mit niedersächsischen Parlamentariern

Arbeitstagung mit niedersächsischen Parlamentariern
Dieser Link führt zum Webauftritt
Markus Brinkmann, Ihr Landtagsabgeordneter
 

Sitzungswoche Deutscher Bundestag

Sitzungswoche Deutscher Bundestag
Dieser Link führt zum Webauftritt
Svenja Stadler
 

Hannover Messe
Hannover

Hannover Messe
Hannover
 
 
 

So steht die SPD Niedersachsen zu ...

Schließen
 

Arbeit

Arbeit

Gute Arbeit kommt nicht von selbst, die Politik muss Rahmenbedingungen schaffen: Kernthema der SPD.

 

Bildung und Qualifikation

Bildung und Qualifikation

Jeder hat das Recht auf optimale Bildung. Sie ist der Schlüssel für ein selbst bestimmtes Leben.

 

Energie

Energie

Atomkraft ist out. Wir müssen mehr in Erneuerbare Energien investieren und Technologien entwickeln.

 
 

 

Europa

Europa

Die SPD begreift Europa als Chance. Hier werden wichtige Zukunftsentscheidungen gefällt.

 

Gesundheit

Gesundheit

Gesund sein ist kein Privileg der Reichen: Solidarische Finanzierung sichert zudem stabile Beiträge.

 
 

 

Sozialstaat

Sozialstaat

Die Gemeinschaft muss sich organisieren, um Ungleichheiten und Ungerechtigkeiten auszugleichen.

 

Umwelt und Nachhaltigkeit

Umwelt und Nachhaltigkeit

Unsere Ressourcen klüger nutzen. Nur so schützen wir die Natur und sind gleichzeitig produktiv.

 

Wirtschaft

Wirtschaft

Wirtschaft braucht Freiheit und Regeln. Sie soll den Menschen dienen, nicht umgekehrt.