Stiftung "Anerkennung und Hilfe"

 

Mit der jetzt vom Bundeskabinett beschlossenen Errichtung einer Stiftung „Anerkennung und Hilfe“ sollen ab 2017 auch jene Menschen Hilfen erhalten, die als Kinder oder Jugendliche in der Zeit von 1949 bis 1975 in der Bundesrepublik Deutschland oder von 1949 bis 1990 in der ehemaligen DDR in stationären Einrichtungen der Behindertenhilfe oder Psychiatrie Unrecht und Leid erfahren haben.

„Vorgesehen ist, dass Betroffene einmalig 9.000 Euro erhalten“, erklärt dazu Svenja Stadler. Darüber hinaus solle es Rentenersatzzahlungen in Höhe von 3.000 bis 5.000 Euro geben, sofern Menschen mit Behinderungen im Rahmen ihrer Unterbringung Arbeitstätigkeiten nachgehen mussten, für die keinerlei Sozialversicherungsbeiträge entrichtet wurden.“

„Die wissenschaftliche Aufarbeitung des seinerzeit verübten Unrechts wird ebenfalls Teil der Stiftungsarbeit sein“, so Stadler. Bis April 2017 werden für die Betroffenen außerdem regionale Anlauf- und Beratungsstellen geschaffen, wo man sich bis Ende 2019 anmelden kann, um die Anerkennung geltend zu machen.

Neben den Fonds „Heimerziehung in der DDR“ und „Heimerziehung West“ hat sich die SPD immer auch für eine Anerkennungsleistung für Menschen aus Einrichtungen der Behindertenhilfe sowie der Kinder- und Jugendpsychiatrie eingesetzt. „Nun ist es glücklicherweise gelungen, diese Anerkennung durch die zukünftige Arbeit der Stiftung Realität werden zu lassen“, sagt Svenja Stadler.

Detaillierte Informationen zur Stiftung gibt es auf der Homepage des Bundessozialministeriums:

 
    Gesundheit     Sozialstaat
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.

 

 

SPD Bezirk Nord Niedersachsen bereitet Bundes- und Landtagswahl vor.
 

SPD Bezirk Nord Niedersachsen bereitet Bundes- und Landtagswahl vor.
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD-Bezirk Nord-Niedersachsen
 
Heino Hüncken
Themenabend 7 - Schatzgrube Weissenberg
 

Themenabend 7 - Schatzgrube Weissenberg
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD-Ortsverein Hagen (Cuxhaven)
 

Bericht der Meiner Bürgermeisterin Ute Heinsohn-Buchmann
 

Bericht der Meiner Bürgermeisterin Ute Heinsohn-Buchmann
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD-Ortsverein Meine
 
 

Landtagsfraktion
14:00 Uhr, Hannover

Landtagsfraktion
14:00 Uhr, Hannover
Dieser Link führt zum Webauftritt
Uwe Santjer
 

SPD-Landtagsfraktion
14:00 Uhr, Hannover

SPD-Landtagsfraktion
14:00 Uhr, Hannover
Dieser Link führt zum Webauftritt
Luzia Moldenhauer
 

Fraktion, Hannover
14:00 Uhr

Fraktion, Hannover
14:00 Uhr
Dieser Link führt zum Webauftritt
Markus Brinkmann, Ihr Landtagsabgeordneter
 
 
 

So steht die SPD Niedersachsen zu ...

Schließen
 

Arbeit

Arbeit

Gute Arbeit kommt nicht von selbst, die Politik muss Rahmenbedingungen schaffen: Kernthema der SPD.

 

Bildung und Qualifikation

Bildung und Qualifikation

Jeder hat das Recht auf optimale Bildung. Sie ist der Schlüssel für ein selbst bestimmtes Leben.

 

Energie

Energie

Atomkraft ist out. Wir müssen mehr in Erneuerbare Energien investieren und Technologien entwickeln.

 
 

 

Europa

Europa

Die SPD begreift Europa als Chance. Hier werden wichtige Zukunftsentscheidungen gefällt.

 

Gesundheit

Gesundheit

Gesund sein ist kein Privileg der Reichen: Solidarische Finanzierung sichert zudem stabile Beiträge.

 
 

 

Sozialstaat

Sozialstaat

Die Gemeinschaft muss sich organisieren, um Ungleichheiten und Ungerechtigkeiten auszugleichen.

 

Umwelt und Nachhaltigkeit

Umwelt und Nachhaltigkeit

Unsere Ressourcen klüger nutzen. Nur so schützen wir die Natur und sind gleichzeitig produktiv.

 

Wirtschaft

Wirtschaft

Wirtschaft braucht Freiheit und Regeln. Sie soll den Menschen dienen, nicht umgekehrt.