Angst, Gefühle zu zeigen! CDU hat keinen "Schiss" vor der SPD?

 
Foto: SPD Thomas Grambow
 

Gefühle zu zeigen und erst recht vermeintlich schwache Gefühle, das traut sich manche Institution - wie jetzt scheinbar auch die CDU im Landkreis Harburg - immer seltener. Hat diese Angst, ihre wahren Gefühle zu zeigen, weil sie befürchtet, dadurch weitere Angriffsflächen zu bieten. Will sie sich nichts anmerken lassen und tun so, als stehe man über den Dingen und habe alles im Griff?

 

Ob das so ist? Ich weiß es nicht!
Aber vielleicht findet man es dort cool oder hofft man gar von den Wählerinnen und Wählern zur Bundestags- am 24. September oder bei Landtagswahl in Niedersachsen am 14. Januar 2018 dieses Vorgehen honoriert zu bekommen?

Wir als Kreis-SPD werden da für uns im Landkreis Harburg und mit unseren Kandidatinnen und Kandidaten auf ein gänzlich anderes Vorgehen setzen.
Denn mit uns kommt die neue Zeit. Und das ist gut so!  

Wochenblatt vom 29.03.17 Mit freundlicher Genehmigung der Redaktion

Verfügbare Downloads Vorschau Format Größe
Pressemitteilung Thomas GrambowFoto: SPD Thomas Grambow PDF 400 KB
 
    Parteileben
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.

 

 

Wir müssen reden! - am 7. Juni in Buchholz
 

Wir müssen reden! - am 7. Juni in Buchholz
Dieser Link führt zum Webauftritt
Svenja Stadler
 

Wir müssen reden! - am 7. Juni in Buchholz
 

Wir müssen reden! - am 7. Juni in Buchholz
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD Stelle
 

Am Dienstag , 30.5 um 18.00Uhr im Bürgerzentrum im Lehfeld lädt die SPD Fraktion im Rat der Stadt Cuxhaven zu einer öffentlichen Bürgerdiskussion zum Thema Stadtbusverkehr ein
 

Am Dienstag , 30.5 um 18.00Uhr im Bürgerzentrum im Lehfeld lädt die SPD Fraktion im Rat der Stadt Cuxhaven zu einer öffentlichen Bürgerdiskussion zum Thema Stadtbusverkehr ein
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD Ortsverein Cuxhaven
 
 

Beim Juso-Workshop mit Gästen aus Israel und Palästina
17:30 Uhr, Braunschweig

Beim Juso-Workshop mit Gästen aus Israel und Palästina
17:30 Uhr, Braunschweig
Dieser Link führt zum Webauftritt
Klaus-Peter Bachmann MdL
 

Festkommers 115 Jahre Freiwillige Feuerwehr und 30 Jahre Jugendfeuerwehr Farmsen
19:00 Uhr

Festkommers 115 Jahre Freiwillige Feuerwehr und 30 Jahre Jugendfeuerwehr Farmsen
19:00 Uhr
Dieser Link führt zum Webauftritt
Markus Brinkmann, Ihr Landtagsabgeordneter
 

140 Jahre FFW Wangelnstedt
19:00 Uhr

140 Jahre FFW Wangelnstedt
19:00 Uhr
Dieser Link führt zum Webauftritt
Sabine Tippelt
 
 
 

So steht die SPD Niedersachsen zu ...

Schließen
 

Arbeit

Arbeit

Gute Arbeit kommt nicht von selbst, die Politik muss Rahmenbedingungen schaffen: Kernthema der SPD.

 

Bildung und Qualifikation

Bildung und Qualifikation

Jeder hat das Recht auf optimale Bildung. Sie ist der Schlüssel für ein selbst bestimmtes Leben.

 

Energie

Energie

Atomkraft ist out. Wir müssen mehr in Erneuerbare Energien investieren und Technologien entwickeln.

 
 

 

Europa

Europa

Die SPD begreift Europa als Chance. Hier werden wichtige Zukunftsentscheidungen gefällt.

 

Gesundheit

Gesundheit

Gesund sein ist kein Privileg der Reichen: Solidarische Finanzierung sichert zudem stabile Beiträge.

 
 

 

Sozialstaat

Sozialstaat

Die Gemeinschaft muss sich organisieren, um Ungleichheiten und Ungerechtigkeiten auszugleichen.

 

Umwelt und Nachhaltigkeit

Umwelt und Nachhaltigkeit

Unsere Ressourcen klüger nutzen. Nur so schützen wir die Natur und sind gleichzeitig produktiv.

 

Wirtschaft

Wirtschaft

Wirtschaft braucht Freiheit und Regeln. Sie soll den Menschen dienen, nicht umgekehrt.