Hand in Hand gegen Rassismus

Bild: Vorderseite des Flyers zum Aktionstag / Hand-in-Hand-gegen-Rassismus.de

 

Heute hat bundesweit in vielen Städten und Gemeinden der Aktionstag "Hand in Hand gegen Rassismus" stattgefunden. In Winsen hat das "Internationale Café" eine Aktion auf dem Schlossplatz organisiert. Gemeinsam haben die Teilnehmer dort die Stimme für eine tolerante Gesellschaft ohne Hass und Rassismus erhoben.

 

Dazu ein Statement des Ortsvereinsvorsitzenden Benjamin Qualmann:

"Das, was wir derzeit an den unterschiedlichsten Orten erleben, ist das Ergebnis, dem zu Beginn insbesondere eine gewisse Unsicherheit zugrunde liegt. Bestehende Unsicherheit schürt Misstrauen, Ängste und Furcht, die dann wiederum empfänglich für einfache Antworten, Gerüchte und Polemik machen. Das haben auch die Wahlen am vergangenen Wochenende gezeigt. Furcht führt dann weiter zu Wut, Wut führt zu Hass und Hass führt am Ende zu unsäglichem Leid.

Wir können Unsicherheit und Ängste nur abbauen, indem wir Vorurteilen begegnen und diese widerlegen: durch Gespräche, Informationen, Transparenz und insbesondere durch Begegnungen. Denn das, was man kennt, verunsichert einen nicht. Auch Gerüchte, die man durchschaut, vermeiden Unsicherheit.

In diesem Sinne: Lassen Sie uns weiter gemeinsam daran arbeiten, dass Unsicherheit und Angst keinen Platz in Winsen haben."

 

Hand In Hand Winsen

Teilnehmer der Aktion "Hand in Hand gegen Rassismus" auf dem Schlossplatz (Bild von Brigitte Netz)

 
    Kommunalpolitik     Menschenrechte     Sozialstaat
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.

 

 

Familienförderung weiter ausbauen
 

Familienförderung weiter ausbauen
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD-Ortsverein Verden
 

SPD-Fraktion im Verdener Stadtrat
 

SPD-Fraktion im Verdener Stadtrat
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD-Ortsverein Verden
 

Ceta - Weiter verbessern lohnt sich!

Ceta - Weiter verbessern lohnt sich!
Dieser Link führt zum Webauftritt
Kirsten Lühmann MdB
 
 

Pensionärstreffen der Berufsfeuerwehr Braunschweig
14:00 Uhr, Braunschweig

Pensionärstreffen der Berufsfeuerwehr Braunschweig
14:00 Uhr, Braunschweig
Dieser Link führt zum Webauftritt
Klaus-Peter Bachmann MdL
 

Sitzung des Ausschusses für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Migration des Niedersächsischen Landtages
14:00 Uhr, Landtag

Sitzung des Ausschusses für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Migration des Niedersächsischen Landtages
14:00 Uhr, Landtag
Dieser Link führt zum Webauftritt
Dr. Thela Wernstedt
 

AG Inklusion
17:00 Uhr, Deutscher Bundestag, Berlin

AG Inklusion
17:00 Uhr, Deutscher Bundestag, Berlin
Dieser Link führt zum Webauftritt
Kerstin Tack
 
 
 

So steht die SPD Niedersachsen zu ...

Schließen
 

Arbeit

Arbeit

Gute Arbeit kommt nicht von selbst, die Politik muss Rahmenbedingungen schaffen: Kernthema der SPD.

 

Bildung und Qualifikation

Bildung und Qualifikation

Jeder hat das Recht auf optimale Bildung. Sie ist der Schlüssel für ein selbst bestimmtes Leben.

 

Energie

Energie

Atomkraft ist out. Wir müssen mehr in Erneuerbare Energien investieren und Technologien entwickeln.

 
 

 

Europa

Europa

Die SPD begreift Europa als Chance. Hier werden wichtige Zukunftsentscheidungen gefällt.

 

Gesundheit

Gesundheit

Gesund sein ist kein Privileg der Reichen: Solidarische Finanzierung sichert zudem stabile Beiträge.

 
 

 

Sozialstaat

Sozialstaat

Die Gemeinschaft muss sich organisieren, um Ungleichheiten und Ungerechtigkeiten auszugleichen.

 

Umwelt und Nachhaltigkeit

Umwelt und Nachhaltigkeit

Unsere Ressourcen klüger nutzen. Nur so schützen wir die Natur und sind gleichzeitig produktiv.

 

Wirtschaft

Wirtschaft

Wirtschaft braucht Freiheit und Regeln. Sie soll den Menschen dienen, nicht umgekehrt.