Barrierefreiheit

In Deutschland gibt es etwa sieben Millionen Menschen mit schweren Behinderungen. Dazu gehören Menschen mit visuellen, auditiven, motorischen und kognitiven Einschränkungen. Für diese Nutzerinnen und Nutzern ist das Internet häufig das wichtigste Kommunikationssmittel. Daher hat die Bundesregierung mit dem im Mai 2002 in Kraft getretenen Behindertengleichstellungsgesetz die rechtlichen Vorgaben für einen barrierefreien Zugang zu elektronischen Informationsmedien geschaffen. Diese basieren auf den Empfehlungen der W3C-Initiative "Web Accessability Initiative" (WAI) und beschreiben detailliert die Regeln zur Realisierung barrierefreier Internetseiten.

Obwohl wir rein rechtlich von dieser Regelung nicht betroffen sind, war die Erreichbarkeit unseres Internet-Angebots für alle Nutzerinnen und Nutzer ein wichtiger Grund für die technische, gestalterische und konzeptionelle Überarbeitung. Dabei arbeiteten wir bei den Optimierungen im Sinne der Empfehlungen des W3C (XHTML und CSS) und der Web Content Accessibility Guidelines (WCAG).

Für uns steht bei der Barrierefreiheit aber nie die Vorschrift an sich, sondern immer die Praxistauglichkeit unserer Lösung im Vordergrund. Daher haben wir den Internetauftritt testen und durch unseren Dienstleister Cybay New Media optimieren lassen.

Da für uns Barrierefreiheit kein Selbstzweck ist, sondern neben dem direkten Nutzen für behinderte Menschen gleichzeitig einen Gewinn für die Usability und die Zugangsmöglichkeiten aller Zielgruppen bedeutet, freuen wir uns über Ihre Anregungen, um unser Angebot stetig zu verbessern.

 

WOLFSBURG: Entschieden weist SPD-Fraktionsvorsitzender Hans-Georg Bachmann die Kritik des Verkehrsclubs Deutschland (VCD) zurück
 

WOLFSBURG: Entschieden weist SPD-Fraktionsvorsitzender Hans-Georg Bachmann die Kritik des Verkehrsclubs Deutschland (VCD) zurück
Dieser Link führt zum Webauftritt
Unterbezirk Wolfsburg
 

Die HWO feierte ihren 50. Geburtstag – Bezirksbürgermeisterin Antje Kellner gratulierte

Die HWO feierte ihren 50. Geburtstag – Bezirksbürgermeisterin Antje Kellner gratulierte
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD Ortsverein Döhren-Wülfel
 

SPD Börde Lamstedt in Sorge um Schulwegsicherheit
 

SPD Börde Lamstedt in Sorge um Schulwegsicherheit
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD-Ortsverein Börde Lamstedt
 
 

Zukunftstag SPD-Landtagsfraktion
10:00 Uhr, Landtag Hannover

Zukunftstag SPD-Landtagsfraktion
10:00 Uhr, Landtag Hannover
Dieser Link führt zum Webauftritt
Luzia Moldenhauer
 

Zukunftstag der SPD – Landtagsfraktion, Hannover ( Landtag )
10:00 Uhr

Zukunftstag der SPD – Landtagsfraktion, Hannover ( Landtag )
10:00 Uhr
Dieser Link führt zum Webauftritt
Markus Brinkmann, Ihr Landtagsabgeordneter
 

Sitzung des Ausschusses für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Migration des Niedersächsischen Landtages
10:15 Uhr, Landtag

Sitzung des Ausschusses für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Migration des Niedersächsischen Landtages
10:15 Uhr, Landtag
Dieser Link führt zum Webauftritt
Dr. Thela Wernstedt
 
 
 

So steht die SPD Niedersachsen zu ...

Schließen
 

Arbeit

Arbeit

Gute Arbeit kommt nicht von selbst, die Politik muss Rahmenbedingungen schaffen: Kernthema der SPD.

 

Bildung und Qualifikation

Bildung und Qualifikation

Jeder hat das Recht auf optimale Bildung. Sie ist der Schlüssel für ein selbst bestimmtes Leben.

 

Energie

Energie

Atomkraft ist out. Wir müssen mehr in Erneuerbare Energien investieren und Technologien entwickeln.

 
 

 

Europa

Europa

Die SPD begreift Europa als Chance. Hier werden wichtige Zukunftsentscheidungen gefällt.

 

Gesundheit

Gesundheit

Gesund sein ist kein Privileg der Reichen: Solidarische Finanzierung sichert zudem stabile Beiträge.

 
 

 

Sozialstaat

Sozialstaat

Die Gemeinschaft muss sich organisieren, um Ungleichheiten und Ungerechtigkeiten auszugleichen.

 

Umwelt und Nachhaltigkeit

Umwelt und Nachhaltigkeit

Unsere Ressourcen klüger nutzen. Nur so schützen wir die Natur und sind gleichzeitig produktiv.

 

Wirtschaft

Wirtschaft

Wirtschaft braucht Freiheit und Regeln. Sie soll den Menschen dienen, nicht umgekehrt.