Betriebsräte diskutieren im Bundestag

160224 Brk 02
 

Svenja Stadler mit den Betriebsräten (v. l.) Aenne Bernau, Markus Beecken und Frauke Bai.

 

Zur Betriebsrätekonferenz der SPD-Bundestagsfraktion begrüßte Svenja Stadler unter den rund 350 Gästen jetzt in Berlin auch Vertreter aus ihrem Wahlkreis: Frauke Bai aus Seevetal, Betriebsratsvorsitzende der Hamburger Bürgerschaftskanzlei, Aenne Bernau, Betriebsrat bei Randstad, und Markus Beecken, Gesamtbetriebsratsvorsitzender der Krankenhäuser Buchholz und Winsen.

 

Zum Thema „Missbrauch bei Leiharbeit und Werkverträgen beenden – Arbeit der Zukunft gestalten“ diskutierte die SPD mit ihren Gästen aus ganz Deutschland über die Zukunft der Arbeit. Die betrieblichen Interessenvertreter machten dabei deutlich, dass eine gesetzliche Regelung zur Eindämmung des Missbrauchs von Werkverträgen und Leiharbeit überfällig sei. „Die SPD-Fraktion sucht im Rahmen dieses Projektes gemeinsam mit Fachleuten, Organisationen und Bürgerinnen und Bürgern nach Lösungen für die Herausforderungen von morgen“, sagt Svenja Stadler. „Ich freue mich, dass Betriebsräte aus unserer Region auf der Konferenz dabei waren und sich einbringen konnte.“

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles und der Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Thomas Oppermann, legten auf der Konferenz noch einmal das Ziel der SPD dar, gute Arbeit zukunftsfest zu machen. Dass die Union nun die festzugesagte Ressorteinleitung des Gesetzesentwurfs blockiere, sei unverantwortlich, erklärte Nahles. IG-Metall-Chef Jörg Hofmann unterstrich ebenfalls, dass es wichtig sei, Dumpingstrategien auf dem Rücken der Beschäftigten endlich zu unterbinden. Er forderte sichere, gerechtere und selbstbestimmtere Arbeit – gerade im Hinblick auf die Digitalisierung der Arbeit.

 
    Arbeit     Kommunalpolitik     Parteileben
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.

 

 

Führung und Gespräch zur Gedenkstättenarbeit
 

Führung und Gespräch zur Gedenkstättenarbeit
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD-Ortsverein Kirchlinteln
 

Für ein gutes Leben im Alter - ein Beitrag von Waltraud Friedemann
 

Für ein gutes Leben im Alter - ein Beitrag von Waltraud Friedemann
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD-Unterbezirk Hildesheim
 

2. politischer Salon der Ortsvereine Elbmarsch und Winsen
 

2. politischer Salon der Ortsvereine Elbmarsch und Winsen
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD Elbmarsch
 
 

Hausbesuche in Bad Salzdetfurth/Groß Düngen
10:00 Uhr, Bad Salzdetfurth/Groß Düngen

Hausbesuche in Bad Salzdetfurth/Groß Düngen
10:00 Uhr, Bad Salzdetfurth/Groß Düngen
Dieser Link führt zum Webauftritt
Bernd Westphal
 

Projektbereisung mit Staatssekretärin Birgit Honé, Algermissen
15:30 Uhr

Projektbereisung mit Staatssekretärin Birgit Honé, Algermissen
15:30 Uhr
Dieser Link führt zum Webauftritt
Markus Brinkmann, Ihr Landtagsabgeordneter
 

Geschäftsführender UB-Vorstand
16:00 Uhr

Geschäftsführender UB-Vorstand
16:00 Uhr
Dieser Link führt zum Webauftritt
Sabine Tippelt