Gesundheitszentrum Salzhausen – wohin ?

 
Foto: markus_beecken
 

Einladung

Welche Angebote sollen im Gesundheitszentrum realisiert werden?

 

Mit diesen Fragen will sich die SPD Hohe Geest eingehend beschäftigen. Die Umwandlung des ehemaligen Salzhäuser Krankenhauses in ein ambulantes, gemeinnütziges Gesundheitszentrum, in dem verschiedene Gesundheitsdienstleister arbeiten, soll positiv begleitet werden.
Die ASG (Arbeitsgemeinschaft von Sozialdemokraten im Gesundheitswesen), unter dem Vorsitz von Markus Beecken, hat zu einer Diskussionsveranstaltung eingeladen, an der als Teilnehmer neben dem Regionalvorstand der Johanniter Unfallhilfe, Herrn Thomas Edelmann, und der Expertin
für Pflegeversorgungsstruktur in Hamburg, Angelika Tumuschat–Bruhn, auch der Geschäftsführer der kreiseigenen Krankenhäuser und des Gesundheitszentrums, Herrn Norbert Böttcher, auf dem  Podium erwartet werden.
Es ist beabsichtigt, in der Veranstaltung neben der Frage, inwieweit das Gesundheitszentrum zur Sicherstellung der medizinischen Versorgung der Bevölkerung im ländlichen Raum beitragen kann, auch über die Pflegeversorgungsstruktur und die Ansiedlung des kommunalen Rettungsdienstes am ehemaligen Krankenhaus zu diskutieren.
Die Veranstaltung findet am 4. August ab 17 Uhr in dem Seminarraum (Untergeschoß) des ehemaligen Krankenhauses Salzhausen statt und ist für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger offen.
Die Moderation der Veranstaltung übernimmt die Kreistagsabgeordnete Christa Beyer.
Die Bundestagsabgeordnete Svenja Stadler wird ein Grußwort sprechen.
„Ich denke, dass es unter den genannten Aspekten genug Stoff für eine Diskussion, aber auch zahlreiche Fragen an die Gäste geben wird“, so Beecken abschließend.

Verfügbare Downloads Format Größe
Pressemitteilung PDF 59 KB
 
    Gesundheit
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.

 

 

Führung und Gespräch zur Gedenkstättenarbeit
 

Führung und Gespräch zur Gedenkstättenarbeit
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD-Ortsverein Kirchlinteln
 

Für ein gutes Leben im Alter - ein Beitrag von Waltraud Friedemann
 

Für ein gutes Leben im Alter - ein Beitrag von Waltraud Friedemann
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD-Unterbezirk Hildesheim
 

2. politischer Salon der Ortsvereine Elbmarsch und Winsen
 

2. politischer Salon der Ortsvereine Elbmarsch und Winsen
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD Elbmarsch
 
 

Hausbesuche in Bad Salzdetfurth/Groß Düngen
10:00 Uhr, Bad Salzdetfurth/Groß Düngen

Hausbesuche in Bad Salzdetfurth/Groß Düngen
10:00 Uhr, Bad Salzdetfurth/Groß Düngen
Dieser Link führt zum Webauftritt
Bernd Westphal
 

Projektbereisung mit Staatssekretärin Birgit Honé, Algermissen
15:30 Uhr

Projektbereisung mit Staatssekretärin Birgit Honé, Algermissen
15:30 Uhr
Dieser Link führt zum Webauftritt
Markus Brinkmann, Ihr Landtagsabgeordneter
 

Geschäftsführender UB-Vorstand
16:00 Uhr

Geschäftsführender UB-Vorstand
16:00 Uhr
Dieser Link führt zum Webauftritt
Sabine Tippelt