In den eigenen Wänden leben Frauen am gefährlichsten

 
Foto: Britta Weimann

Britta Weimann
AsF Vorsitzende

 

P R E S S E M I T T E I L U N G

Frauen werden in Deutschland jeden Tag Opfer von Gewalt. Sie werden verfolgt, belästigt, vergewaltigt, verstümmelt, von ihren Familien zwangsverheiratet, gegen ihren Willen sterilisiert oder in ihrem „sicheren Zuhause“ psychisch und körperlich missbraucht. Die Beispiele von Gewalt gegen Frauen sind endlos, die Opfer zahllos. Sie kennt keine geographischen Grenzen, keine Altersbeschränkung oder Hautfarbe und betrifft alle sozialen Klassen.

 
Gewalt gegen Frauen Logo
 
Foto: LK.Harburg

Die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) im Landkreis Harburg zeigt im Rahmen der Kampagne "Frauenrechte sind Menschenrechte am 2. Dezember 2016 um 19 Uhr im Marstall in Winsen den Film „Die Ungehorsame“ von Holger Haase. Der Film erzählt die Geschichte einer Ehe, die geprägt ist vom Kontrollwahn und der Gewalt des Mannes (Marcus Mittermeier), und von einer Frau (Felicitas Woll), für die das Zuhause zum Käfig wird, aus dem sie nicht mehr ausbrechen kann. Aber sie thematisiert auch die Situation der anderen, die nicht glauben wollen, was dort in ihrer Nachbarschaft passiert, nicht wissen, wie sie reagieren sollen, wegschauen.
Der Eintritt ist kostenlos. Im Anschluss an den Film besteht Gelegenheit zum gemeinsamen Gespräch über das Gesehene.
Die AsF im Landkreis Harburg befasst sich schon seit Längerem mit diesem wichtigen Thema. Der Filmabend ist Teil der „16-Tage-Kampagne gegen Gewalt an Frauen“, die die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Harburg, Andrea Schrag, unter dem Slogan „Frauenrechte sind Menschenrechte“ vom 25. November bis 10. Dezember 2016 veranstaltet.
Für weitere Informationen: Britta Weimann, Vorsitzende AsF, Telefon: 0172/414 66 53, E-Mail: britta.weimann@web.de.

 
Gewalt gegen Frauen FlyerFoto: LK.Harburg
 
    Bürgergesellschaft     Familie     Sozialstaat
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.

 

 

SPD-Abgeordnete wählen Johanne Modder erneut zur Vorsitzenden der Landtagsfraktion
 

SPD-Abgeordnete wählen Johanne Modder erneut zur Vorsitzenden der Landtagsfraktion
Dieser Link führt zum Webauftritt
 

Glückwünsche aus Letovice
 

Glückwünsche aus Letovice
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD-Ortsverein Kirchlinteln
 

Heiko Oetjen kritisiert Post-Zustellung - Netzagentur muss handeln
 

Heiko Oetjen kritisiert Post-Zustellung - Netzagentur muss handeln
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD-Ortsverein Verden
 
 

Besuchergruppe der Berufsfeuerwehr Wolfsburg im Landtag
10:00 Uhr, Hannover

Besuchergruppe der Berufsfeuerwehr Wolfsburg im Landtag
10:00 Uhr, Hannover
Dieser Link führt zum Webauftritt
Klaus-Peter Bachmann MdL
 

Sitzung des Kreiswahlausschusses
11:00 Uhr, Kreishaus Cloppenburg

Sitzung des Kreiswahlausschusses
11:00 Uhr, Kreishaus Cloppenburg
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD Unterbezirk Cloppenburg
 

Besuch im Grenzlandmuseum
13:30 Uhr, 37339 Teistungen

Besuch im Grenzlandmuseum
13:30 Uhr, 37339 Teistungen
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD-Unterbezirk Göttingen