„Die Zukunft der Sozialpolitik“ mit Sozialministerin Cornelia Rundt

 
Foto: SPD Thomas Grambow

Thomas Grambow
1. Vorsitzender Unterbezirk Landkreis Harburg

 

„Ich freue mich sehr, dass unsere niedersächsische Sozialministerin Cornelia Rundt in den Landkreis Harburg kommt und mit den Bürgerinnen und Bürgern hier vor Ort über die Zukunft der Sozialpolitik ins Gespräch kommen möchte, freut sich Thomas Grambow, Vorsitzender des SPD-Unterbezirks Landkreis Harburg. „Gute Sozialpolitik ist in unserer Zeit wichtiger denn je. Wir merken, dass wir die Gesellschaft zusammenhalten - soziale Ungleichgewichte bekämpfen müssen“, sagt Grambow.

 

Für den Vorsitzenden der SPD im Landkreis steht fest: „Nur mit einer guten Politik in den Bereichen der Gesundheit, Rente, Schulsozialarbeit sowie eines Ausbaus des sozialen Wohnungsbaus steuern wir dem anrückendem Ungleichgewicht in unserer Gesellschaft entgegen“.

Landtagskandidat Hendrik Frese bekräftigte, dass wesentliche Projekte der SPD-geführten Landesregierung dazu beigetragen hätten, dass wieder der soziale Wohnungsbau einen Stellenwert in unserer Gesellschaft hat. „Die rot-grüne Landesregierung packt die Probleme an, welche die CDU in ihrer Regierungszeit vernachlässigt hat“ so Frese.

Einen weiteren Fortschritt sieht Frese in der von der SPD vorangebrachten Mietpreisbremse. „Die Mietpreisbremse soll die explodierenden Mieten eindämmen. Es kann nicht sein, dass gerade Rentnerinnen und Rentner, die jahrelang geschuftet haben, durch utopisch hohe Mietensteigerungen aus ihren Wohnungen gedrängt werden. Ich werde mich dafür einsetzen, dass Menschen im Landkreis ihre Wohnung bezahlen können und nicht zum Spielball von Spekulanten werden.“

„Die Zukunft der Sozialpolitik“

 

am 7. August 2017

von 20 bis 21 Uhr

im Marstall, Schloßplatz 11, 21423 Winsen

Eintritt frei – keine Anmeldung erforderlich

 
Verfügbare Downloads Format Größe
Pressemitteilung PDF 72 KB
 
    Sozialstaat
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.

 

 

Arbeitsgemeinschaft 60 plus nur für stufenweise Änderung im NKomVG

Arbeitsgemeinschaft 60 plus nur für stufenweise Änderung im NKomVG
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD-Unterbezirk Lüneburg
 

Diskussionsveranstaltung mit Stephan Weil
 

Diskussionsveranstaltung mit Stephan Weil
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD-Bezirk Nord-Niedersachsen
 

Diskussionsveranstaltung mit Stephan Weil
 

Diskussionsveranstaltung mit Stephan Weil
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD-Unterbezirk Stade.
 
 

Fraktionssitzung
Mittelstraße 24, 31174 Kemme

Fraktionssitzung
Mittelstraße 24, 31174 Kemme
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD-Ortsverein Schellerter Börde
 

Ausschuss für Haushalt und Finanzen
09:30 Uhr, Hannover

Ausschuss für Haushalt und Finanzen
09:30 Uhr, Hannover
Dieser Link führt zum Webauftritt
Markus Brinkmann, Ihr Landtagsabgeordneter
 

Infostand zur Bürgermeisterwahl 2018
10:00 Uhr, Am Quellhügel

Infostand zur Bürgermeisterwahl 2018
10:00 Uhr, Am Quellhügel
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD Northeim