Ausschreibung Busverkehr im Landkreis Harburg - SPD fordert tarifgebundene Arbeitsplätze

 
Foto: Jutta Schwolow

Ursula Caberta, Winsener Kreistagsabgeordnete und Mitglied im Ausschuss für ÖPNV, Wirtschaft und Tourismus

 

Fast unbeachtet von der Öffentlichkeit entscheidet nächste Woche der Kreisausschuss über die Rahmenbedingungen der Ausschreibung für die zukünftigen Betreiber der Busverkehre im Landkreis. Die SPD fordert dazu: Tarifgebundene Arbeitsplätze müssen als Standard in der Ausschreibung festgeschrieben werden!

 

„Für die Fraktion der SPD im Kreistag ist es eine Selbstverständlichkeit, dass bei dieser Ausschreibung die Rechte von Arbeitnehmern berücksichtigt werden müssen“, erklärt Ursula Caberta, Kreistagsabgeordnete der SPD und Mitglied im Ausschuss für ÖPNV, Wirtschaft und Tourismus.

In einer Zeit, in der Unternehmen immer wieder Freibriefe einfordern, um die Gestaltung der Arbeitsplätze nach Gewinnmaximierung ausrichten zu können, ist für die SPD die Forderung klar, dass nur das Unternehmen den Zuschlag für den Busbetrieb zukünftig bekommen kann, das sichere, tarifgebundene Arbeitsplätze anbietet und dieses muss nach Ansicht der Sozialdemokraten schon in der Ausschreibung sehr deutlich formuliert werden.

Dazu Klaus-Dieter Feindt, Kreistagsabgeordneter der SPD und ebenfalls Mitglied im zuständigen Fachausschuss: „Der Wettbewerb der Unternehmen darf nicht auf dem Rücken der Arbeitnehmer ausgetragen werden. Arbeitnehmer sind das Rückgrat eines jeden Unternehmens und dieses Rückgrat darf nicht durch unsichere Arbeitsplatzsituationen gebrochen werden.“

Die SPD-Kreistagsfraktion wird deshalb keinem Ausschreibungstext zustimmen, der nicht diesem Standard entspricht.

Verfügbare Downloads Format Größe
Pressemitteilung PDF 128 KB
 
    ÖPNV
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.

 

 

Novellierung des Niedersächsischen Bestattungsgesetzes – Uwe Schwarz wirbt für Zustimmung im Parlament

Novellierung des Niedersächsischen Bestattungsgesetzes – Uwe Schwarz wirbt für Zustimmung im Parlament
Dieser Link führt zum Webauftritt
Uwe Schwarz
 

Matthias Miersch MdB: Persönliche Erklärung zur aktuellen Lage
 

Matthias Miersch MdB: Persönliche Erklärung zur aktuellen Lage
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD Region Hannover
 

SPD-Veranstaltung zur Abschaffung der Kita-Gebühren
 

SPD-Veranstaltung zur Abschaffung der Kita-Gebühren
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD-Ortsverein Kirchlinteln
 
 

Fraktionssitzung
Mittelstraße 24, 31174 Kemme

Fraktionssitzung
Mittelstraße 24, 31174 Kemme
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD-Ortsverein Schellerter Börde
 

Gewinnspiel SPD Seelzw zum MuSe Musikfestival 2018

Gewinnspiel SPD Seelzw zum MuSe Musikfestival 2018
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD Region Hannover
 

Besuch des neuen Landtagsgebäudes
14:30 Uhr, Hannoer

Besuch des neuen Landtagsgebäudes
14:30 Uhr, Hannoer
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD-Sarstedt