Abbiegeassistenzsysteme für Lkw

 
 

Mit der Einführung verpflichtender Abbiegeassistenzsysteme für Lkw ab 3,5 Tonnen Gewicht wollen die Bundestagsfraktionen von SPD und CDU/CSU einen wichtigen Beitrag zur Senkung der Verkehrsopferzahlen leisten. „Vor allem Radfahrer, aber ebenso Fußgänger, wären dadurch wesentlich besser geschützt“, sagt Svenja Stadler. „Es heißt, dass 60 Prozent der Unfälle mit getöteten oder schwer verletzten Radfahrern durch elektronische Abbiegeassistenzsysteme verhindert werden könnten.“

 

Der jetzt in den Bundestag eingebrachte Antrag fordert eine europaweite Regelung, da rund 40 Prozent der Lkw auf deutschen Straßen aus dem Ausland kämen. Sollte diese nicht zeitnah umgesetzt werden kann, müsse eine nationale Regelung vorgezogen werden.

„Diese Systeme, die unter anderem vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club angemahnt werden, erkennen Verkehrsteilnehmer im sogenannten ‚toten Winkel‘ und warnen die Lkw-Fahrer akustisch, optisch oder taktil und können bei Bedarf eine Notbremsung auslösen“, erläutert Stadler. „Weil es hier um den Schutz von Menschen geht, wollen wir gleichzeitig eine Nachrüstpflicht für alle betroffenen Fahrzeuge durchsetzen.“

Die deutsche Verkehrspolitik begreife den Schutz aller Verkehrsteilnehmer als vorrangigstes Ziel, heißt es in dem Antrag von SPD und CDU/CSU. Der Schutz von Fußgängern und Radfahrern vor abbiegenden Lkw stellt dabei einen der Schwerpunkte dar.

 
    Gesundheit     Mobilität
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.

 

 

Mitteilungsblätter Oktober 2018
 

Mitteilungsblätter Oktober 2018
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD Wettbergen-Mühlenberg-Bornum
 

Kniffelturnier erweist sich als großer Erfolg
 

Kniffelturnier erweist sich als großer Erfolg
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD-Ortsverein Vechelde
 

Zweiter Trägertag
 

Zweiter Trägertag
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD-Ratsfraktion Hildesheim
 
 

Arbeitskreis Haushalt und Finanzen
09:30 Uhr, Hannover, Landtag

Arbeitskreis Haushalt und Finanzen
09:30 Uhr, Hannover, Landtag
Dieser Link führt zum Webauftritt
Markus Brinkmann, Ihr Landtagsabgeordneter
 

Arbeitskreissitzung
12:30 Uhr, Hannover, Landtag

Arbeitskreissitzung
12:30 Uhr, Hannover, Landtag
Dieser Link führt zum Webauftritt
Karl Heinz Hausmann (SPD)
 

Herbsttreffen 2018
18:00 Uhr, Kleintierzüchterverein Kleefeld

Herbsttreffen 2018
18:00 Uhr, Kleintierzüchterverein Kleefeld
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD-Ortsverein Kleefeld-Heideviertel