Antrag "Wegfall der Erhebung von Elternbeiträgen..."

 
Foto: Gabi Rottes

Tobias Handtke
Fraktionsvorsitzender

 

Wegfall der Erhebung von Elternbeiträgen für die Betreuung von Kindern im Alter vom
vollendeten dritten Lebensjahr bis zum Schuleintritt durch Kindertagespflegepersonen
(Tagesmütter und –väter)

 

Ab dem Zeitpunkt der Abschaffung der Elternbeiträge für die Kindertagesbetreuung in Kindergärten und Kindertagesstätten - also ab dem 01.08.2018 - erhebt der Landkreis Harburg für die Betreuung von Kindern durch Kindertagespflegepersonen (Tagesmütter und – väter) ab Vollendung des 3. Lebensjahres bis zum Schuleintritt keine Elternbeiträge mehr.

Die entsprechende Satzung des Landkreises Harburg über die Förderung der Kindertagespflege und die Erhebung von Kostenbeiträgen für die Kindertagespflege ist im Sinne des Antrages anzupassen.

Der Landrat wird aufgefordert, sich für eine Kostenerstattung der wegfallenden Elternbeiträge auch dieser Betreuungsform durch das Land einzusetzen, u m d i e Einnahmeausfälle des Landkreises zu kompensieren.

Begründung:

Die Landesregierung beabsichtigt, die Beiträge für die Betreuung im Elementarbereich von Kindertagesstätten zum 01.08.2018 abzuschaffen. Bei der Diskussion ist die Kostenübernahme für die Betreuung von 3 – 6-jährigen Kindern durch Tagesmütter und -väter bisher unberücksichtigt geblieben. Die Kosten dieser Betreuungsform werden aktuell zu einem erheblichen Anteil durch Elternbeiträge getragen.

Aufgrund des Rechtsanspruches der Kinder von Vollendung des dritten Lebensjahres bis zum Schuleintritt auf einen Betreuungsplatz in einer Kindertagesstätte ist davon auszugehen, dass es im Falle einer Beibehaltung der Beitragsordnung für Tagesmütter und –väter allein aus finanziellen Gründen zu einem verstärkten Wechsel in die Kindertagesstätten kommen wird. Die Ungleichbehandlung bei den Gebührenordnungen hätte zur Folge, dass das
Betreuungsangebot durch Tagesmütter und -väter voraussichtlich nicht mehr in bisherigem Umfang ausgenutzt würde. Städte und Gemeinden müssten gleichzeitig neue Kindergartengruppen einrichten. Dies ist den Städten, Gemeinden und Samtgemeinden kurz und mittelfristig aufgrund der damit verbundenen Kosten nicht möglich. Um das unverzichtbare Betreuungsangebot durch Tagesmütter und -väter auch zukünftig aufrechterhalten zu können, wird der Landkreis aufgefordert, ab dem Zeitpunkt des Wegfalls der Elternbeiträge für Kindergärten auch keine Elternbeiträge mehr für die Betreuung in der Kindertagespflege von Kindern der o.g. Altersgruppe zu erheben und sich gleichzeitig beim Land nachdrücklich für eine Übernahme der Kosten dieser Betreuungsform einzusetzen.

Die Gebührensatzungen sind entsprechend der aktuellen Planungen anzupassen. Diese sehen nach heutigem Stand vor, eine Beitragsfreiheit in Kindertagesstätten für über dreijährige Kinder bis zu einer Betreuung von acht Stunden einzuführen. Die Erhebung von Essensgeldern oder Zusatzgebühren für besondere Betreuungszeiten soll weiterhin möglich bleiben.

 

Verfügbare Downloads Format Größe
Antrag PDF 91 KB
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.

 

 

Das neue Polizeigesetz in Niedersachsen
 

Das neue Polizeigesetz in Niedersachsen
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD-Unterbezirk Lüneburg
 

SPD Neu Wulmstorf geht voran – Sacharbeit statt Machtgerangel – Miteinander statt Gegeneinander
 

SPD Neu Wulmstorf geht voran – Sacharbeit statt Machtgerangel – Miteinander statt Gegeneinander
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD Landkreis Harburg
 

Bundesregierung geht gegen Umsatzsteuerbetrug vor
 

Bundesregierung geht gegen Umsatzsteuerbetrug vor
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD-Ortsverein Hanstedt
 
 

Arbeitskreis Haushalt und Finanzen
09:30 Uhr, Hannover, Landtag

Arbeitskreis Haushalt und Finanzen
09:30 Uhr, Hannover, Landtag
Dieser Link führt zum Webauftritt
Markus Brinkmann, Ihr Landtagsabgeordneter
 

AG60plus Region Hannover Vorstandssitzung
10:00 Uhr

AG60plus Region Hannover Vorstandssitzung
10:00 Uhr
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD-Stadtverband Hannover
 

Arbeitskreissitzung
12:30 Uhr, Hannover, Landtag

Arbeitskreissitzung
12:30 Uhr, Hannover, Landtag
Dieser Link führt zum Webauftritt
Karl Heinz Hausmann (SPD)