Fortführung der Politik für ehrenamtlich Engagierte

(v. l.): Ulli Nissen, Karamba Diaby, Franziska Giffey, Svenja Stadler und Ulrike Bahr

 

Svenja Stadler, Sprecherin für Bürgerschaftliches Engagement: "Mit der Konstituierung des Unterausschuss Bürgerschaftliches Engagement stellen wir auch in der 19. Legislaturperiode die Fortführung der parlamentarischen Begleitung der Themen Engagement und Ehrenamt sicher."

 

"Für die SPD-Bundestagsfraktion ist das Bürgerschaftliche Engagement eine tragende Säule unserer Gesellschaft", betont Stadler. "Als Ressource ist Engagement für die soziale und politische Gestaltung unserer Zukunft unverzichtbar. Bereits in der 14. Legislaturperiode wurde auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion der Unterausschuss Bürgerschaftliches Engagement zum ersten Mal eingesetzt. Mit der erneuten Einsetzung des Unterausschusses betonen wir, welche Bedeutung das Bürgerschaftliche Engagement für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft und für die zukünftige Gestaltung unseres Gemeinwesens hat. Die Aufgabe des Unterausschusses muss sein, die Anliegen aus der Bürgergesellschaft in die Bundespolitik zu tragen.

Wie in den vergangenen Legislaturperioden wollen wir deshalb, dass der Unterausschuss aktuelle engagementpolitische Themen aufgreift und parlamentarisch begleitet, damit die Anerkennung des Bürgerschaftlichen Engagements und seine Rahmenbedingungen stetig verbessert werden.

Der Arbeitsauftrag des Unterausschusses ist nicht gering: Weitere Stärkung des Ehrenamtes und Demokratieförderung, Unterstützung von aktivem Altern, den Ausbau von Freiwilligendiensten sowie die Stärkung von Engagement von Migrantinnen und Migranten und den Aufbau einer Engagementstiftung. Diese und weitere Themen, die uns im Laufe der nächsten drei Jahre erreichen werden, gilt es nun anzupacken und abzuarbeiten.“

Stadler _ Giffey

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey und Svenja Stadler, MdB

 
    Bürgergesellschaft
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.

 

 

Jeder Bürger spart künftig beim Abwasser
 

Jeder Bürger spart künftig beim Abwasser
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD-Ortsverein Bad Lauterberg
 

ASF Göttingen unterstützt Tandemmodell im Wahlrecht
 

ASF Göttingen unterstützt Tandemmodell im Wahlrecht
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD-Unterbezirk Göttingen
 

EU-Gerichtsurteil: Testverfahren für Euro-6dStickoxidgrenzwerte werden nicht angezweifelt
 

EU-Gerichtsurteil: Testverfahren für Euro-6dStickoxidgrenzwerte werden nicht angezweifelt
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD-Ortsverein Hanstedt
 
 

Weihnachtsfeier der SPD-Abteilung Suterode/Wachenhausen
Gasthaus Schulze, Suterode

Weihnachtsfeier der SPD-Abteilung Suterode/Wachenhausen
Gasthaus Schulze, Suterode
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD Katlenburg-Lindau
 

Adventsstand der SPD Gehrden auf dem Bauernmarkt
10:45 Uhr, Gehrden

Adventsstand der SPD Gehrden auf dem Bauernmarkt
10:45 Uhr, Gehrden
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD Gehrden
 

Besuchergruppe SPD Harsum
11:00 Uhr, Hannover, Landtag

Besuchergruppe SPD Harsum
11:00 Uhr, Hannover, Landtag
Dieser Link führt zum Webauftritt
Markus Brinkmann, Ihr Landtagsabgeordneter