Talkshow thematisiert Politikverdrossenheit

 

Auf dem Podium (v. l.): Dr. Matthias Micus, Sophie Röhse, Wolfgang Jüttner, Svenja Stadler, Martin Gerdau.

 

„Wir müssen den Menschen die Bedeutung politischer Ziele und Entscheidungen besser und verständlicher näherbringen“, sagte Svenja Stadler im Rahmen der alternativen Talkshow der Friedrich-Ebert-Stiftung zum Thema Politikverdrossenheit. Die nachvollziehbare Vermittlung von Politik im direkten Austausch sei ihrer Meinung nach die Basis für eine Annäherung an diejenigen, die sich von Politik und Parteien frustriert und wütend abwenden.

 
 

Die Talkshow konnte live im Internet verfolgt werden.

Unter der Moderation von Ex-Landesminister Wolfgang Jüttner diskutierten Svenja Stadler, Sophie Röhse vom Buchholzer Jugendrat, SPD-Landtagskandidat Martin Gerdau und Demokratieforscher Dr. Matthias Micus mit rund 50 Gästen in der Buchholzer Empore über Gründe für und Strategien gegen Politikverdrossenheit.

Dabei artikulierte sich in den Wortmeldungen des Publikums — sowohl offline im Saal als auch online an den Computern — viel Skepsis, bisweilen vollkommenes Unverständnis, gegenüber den politischen Akteuren („Wir haben es mit Politikerverdrossenheit zu tun und nicht mit Politikverdrossenheit“). Die Angesprochenen wiesen auf die Komplexität politischer Prozesse und die Notwendigkeit von Kompromissen hin. Die von Micus in seinem Impuls geforderte „konkrete Utopie“ einer Partei sei vor dem Hintergrund der wachsenden Kompliziertheit der Welt kaum möglich, so Jüttner. Aus dem Publikum wurde noch gefragt, warum in Deutschland nicht mehr direkte Demokratie (zum Beispiel durch Volksbefragungen) stattfinden könne, ob demonstratives Nicht-Wählen nicht eine gute Option sei, um seiner Unzufriedenheit Ausdruck zu verleihen, oder ob bestimmte Medien nicht erst durch gezielte Stimmungsmache ein negatives Politik-Bild fördern würden.

Nicht alle Einwürfe und Anmerkungen konnten ausdiskutiert werden, aber „der Austausch auf dieser Ebene war wichtig und interessant“, resümierte Svenja Stadler. Ihre Vorgängerin Monika Griefahn, unter den Gästen in der Empore, brachte es in einem engagierten Kurz-Plädoyer auf den Punkt: „Mischt euch ein in Politik. Wer sich einmischt, kann mitreden und mitgestalten. Demokratie braucht Engagement!“

 
 
    Bürgergesellschaft     Parteileben
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.

 

 

Abgasaffäre: Wir brauchen die Musterfeststellungsklage
 

Abgasaffäre: Wir brauchen die Musterfeststellungsklage
Dieser Link führt zum Webauftritt
Kirsten Lühmann MdB
 

Endlich höhere Strafen für Raser und bei illegalen Autorennen
 

Endlich höhere Strafen für Raser und bei illegalen Autorennen
Dieser Link führt zum Webauftritt
Kirsten Lühmann MdB
 

Der Sommer ist da - Sommergruß der SPD Stadtratsfraktion

Der Sommer ist da - Sommergruß der SPD Stadtratsfraktion
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD-Ratsfraktion Hildesheim
 
 

Radtour Ratsfraktion
Landtag

Radtour Ratsfraktion
Landtag
Dieser Link führt zum Webauftritt
Christoph Bratmann MdL
 

Fraktionssitzung der Gemeinderatsfraktion
17:30 Uhr, 31188 Derneburg

Fraktionssitzung der Gemeinderatsfraktion
17:30 Uhr, 31188 Derneburg
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD-Gemeindeverband Holle
 

CORNELIA RUNDT, Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung
18:00 Uhr, Helmstedt, Schützenhaus

CORNELIA RUNDT, Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung
18:00 Uhr, Helmstedt, Schützenhaus
Dieser Link führt zum Webauftritt
SPD Unterbezirk Helmstedt -