Zum Inhalt springen
Fortschritt und Zusammenhalt Foto: SPD-Bezirk Hannover
Einladung zu Podiumsdiskussion

27. Februar 2023: Podiumsdiskussion »Radikalisierung gegen Rechtsextremismus«

Anfang des Jahres betonte der Niedersächsische Verfassungsschutzpräsident Dirk Pejri, dass die derzeit größte Gefahr in Niedersachsen vom Rechtsextremismus ausgeht. In den letzten Jahren stehen dabei aber nicht mehr klassische neonazistische Gruppierungen im Fokus.

Coronaproteste, Verschwörungserzählungen, die Ablehnung der Freiheitlich Demokratischen Grundordnung – Begriffe, die vermehrt in den letzten Monaten im Zusammenhang mit dem Thema Rechtsextremismus genannt worden sind. Doch wie sieht die aktuelle Situation in der Bundesrepublik aus? Wie hat sich die rechtsextreme Szene radikalisiert und wie können Politik und Zivilgesellschaft zusammenarbeiten, um die Demokratie zu stärken?

Das möchte der SPD-Unterbezirk Landkreis Harburg in einer gemeinsamen Veranstaltung mit dem SPD-Bezirk Hannover diskutieren

am Freitag, 17. März 2023, 19 Uhr
im Marstall, Schlossplatz 11, 21423 Winsen.

Wir werden mit der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus und für Demokratie Niedersachsen und dem SPD-Landtagsabgeordneten und Sprecher gegen Rechtsextremismus und Antisemitismus, Sebastian Zinke, die bundesweite Situation beleuchten und darüber reden, wie es im Landkreis Harburg aussieht.

Podiumsdiskussion mit:

Sebastian Zinke, MdL und Mitglied im Ausschuss für Angelegenheiten des Verfassungsschutzes
Ursula Caberta
, SPD-Kreistagsabgeordnete
Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus und Demokratie Niedersachsen

Moderation: Tobias Handtke

Wir bitten bis spätestens 13. März 2023 um eine Anmeldung über folgenden Link:

Anmeldung

Vorherige Meldung: 40 Euro für den Eintritt in den Sportverein

Nächste Meldung: Nach der Wahl ist vor der Wahl

Alle Meldungen