Zum Inhalt springen
ahrens jens-rainer

13. März 2010: SPD unterstützt Elterninitiative – IGS in Winsen ab Sommer 2011

Die SPD – Kreistagsfraktion fordert, die zweite Integrierte Gesamtschule im Landkreis mit Standort in Winsen bereits zum Schuljahresbeginn 2011/2012 vorzusehen
Mit Hinweis auf die Winsener Elterninitiative, die sich dies zum Ziel gesetzt hat, soll die Kreisverwaltung aufgefordert werden, entsprechende Vorbereitungen zu treffen.

Nach den Vorstellungen der SPD soll zeitnah nach Vorliegen der Anmeldezahlen für die IGS in Buchholz, und zwar in der zweiten Juni-Woche, die Weichenstellung für die IGS in Winsen erfolgen. Dies habe der Kreistag in seinem Beschluss vom 24. 6. 09 auch bekräftigt, nämlich „unmittelbar nach Vorliegen der Anmeldedaten über eine IGS in Winsen zu entscheiden“.

Es komme nun darauf an, den Prozess der Neugründung der IGS so zu organisieren und voranzubringen, dass der erste Jahrgang der Gesamtschule auch tatsächlich zum Schuljahres- beginn im Sommer 2011 starten kann. Wegen des notwendigen zeitlichen Vorlaufs (Genehmigung durch die Landesschulbehörde, Berufung des Gründungsgremiums, Ausarbeitung des Schulkonzeptes) sei es angebracht, schon jetzt den Schulausschuss und die weiteren Gremien des Kreises damit zu befassen.

„Wir sollten die Elterninitiative nicht enttäuschen, die sich den Start der IGS in Winsen schon so lange herbeiwünscht“, sagte der Fraktionsvorsitzende Prof. Ahrens auf der Fraktions- sitzung am 2. März in Maschen zum Beschluss über den IGS – Antrag.

Vorherige Meldung: SPD unterstützt Elterninitiative – IGS in Winsen ab Sommer 2011

Nächste Meldung: Jahreshauptversammlung des Ortsvereins Winsen (Luhe) - Erste Weichenstellung für die Kommunalwahl 2011 – Dr. Dieter Bender (56) präsentiert sich den Mitgliedern als Bewerber für die SPD-Kandidatur zur Bürgermeisterwahl

Alle Meldungen