Zum Inhalt springen
ÖPNV Foto: CanvaPro

23. September 2022: Punkt 6: Kostenlose Schülerbeförderung

Wir wollen den kostenlosen öffentlichen Nahverkehr für alle Schülerinnen und Schüler der Oberstufe, Auszubildende sowie junge Menschen im Freiwilligen Sozialen Jahr und Bundesfreiwilligendienst.

Wir werden nicht nur Lehrkräfte entlasten, sondern auch Eltern und Schülerinnen und Schüler. Wir setzen uns für die Einführung eines kostenlosen ÖPNV-Angebots für Schülerinnen und Schüler der Oberstufe ein und streben an, dass diese Tickets ebenso gültig sind für (schulische) Azubis, Bundesfreiwilligendienstler und FSJlerinnen.

Das sagen unsere Kandidatinnen

"Das unterstütze ich voll und ganz. Auch dieser Punkt ist wichtig, um für alle Jugendlichen Bildungsgerechtigkeit zu schaffen. Aber das Land muss hier mehr in die Verantwortung gehen und die Kommunen nicht mit der Finanzierung allein lassen", erklärt Steffi Menge, Landtagskandidatin im Wahlkreis 52.

"Vor allem junge Leute haben gar kein Auto. Es ist wichtig, dass sie kostenlos mit einem gut ausgebauten ÖPNV vor allem auch im ländlichen Raum zu ihren Ausbildungsplätzen gelangen", ergänzt Sabine Lehmbeck, Landtagskandidatin im Wahlkreis 50.

Wer mehr wissen möchte, findet hier das gesamte Regierungsprogramm.

Punkt 1: Wirtschaft, die allen nutzt

Punkt 2: Wohnen muss bezahlbar sein

Punkt 3: Gerechter Lohn für alle Lehrkräfte

Punkt 4: Land der erneuerbaren Energien

Punkt 5: Bildung von morgen

Vorherige Meldung: Punkt 5: Bildung von morgen

Alle Meldungen